Service 2018-01-22T14:14:34+00:00

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Diese erlaubt keinerlei elektronische Kommunikation mehr über sogenannte „unsichere“ Kanäle. Bei Zuwiderhandlung sind hohe Geldstrafen vorgesehen. Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass die Mitteilung Medizinischer Befunde über diese Medien ab sofort nicht mehr möglich ist.

Rezeptbestellungen

Gerne können Sie Rezepte und Überweisungen vorbestellen. Sie können dafür entweder unser Rezeptbestellformular ausfüllen oder die Rezepttelefonnummer 0211 – 966 12 94 nutzen. Selbstverständlich können Sie auch ein Fax an die Nummer 0211/6911522 schicken.

Die Abholung kann am nächsten Werktag erfolgen. Wenn Sie am Wochenende bestellen, können Ihre Vorbestellungen frühestens am Montagnachmittag abgeholt werden.

Bitte nennen Sie bei Rezeptbestellungen Ihren vollständigen Namen, den genauen Namen des Medikamentes mit der Herstellerfirma, die Dosis und die gewünschte Menge.

Gerne verschicken wir Rezepte und Überweisungen, wenn Sie Briefmarken oder vorfrankierte und beschriftete Umschläge hinterlegen. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn bereits Ihre Versichertenkarte eingelesen wurde. Ohne gültige Versichertenkarte können wir keine Rezepte ausstellen und verschicken.

Terminvergabe

Termine können Sie persönlich, telefonisch oder per Mail vereinbaren. Die Vereinbarung online ist geplant, jedoch vorerst noch nicht möglich. Für planbare Untersuchungen besteht je nach Jahreszeit und gewünschter Uhrzeit ein Vorlauf von 3-6 Wochen.

Für akute Erkrankungen kann die tägliche Akut- und Notfallsprechstunde genutzt werden. Aufgrund des hohen Patientenaufkommens während des Winters bitten wir um telefonische Voranmeldung am gleichen Tag um erhebliche Wartezeiten zu vermeiden. Bitte berücksichtigen Sie, dass pro Patient in der Notfallsprechstunde nur ein enges Zeitfenster zur Verfügung steht und komplexe Erkrankungen, die nicht akut aufgetreten sind, in diesem Rahmen nicht besprochen werden können. Je nach Patientenaufkommen in der Akutsprechstunde kann es sein, dass Sie nicht von Ihrem Wunscharzt behandelt werden können, wie bemühen uns jedoch Ihre Wünsche zu berücksichtigen.

Blutabnahmen können nach vorheriger Terminvereinbarung täglich von 8 bis 10.30 Uhr und montags, dienstags und donnerstags von 15 – 15.30 Uhr durchgeführt werden. Ihre Ärztin oder eine der medizinischen Fachangestellten teilt Ihnen mit, ob Sie für die jeweilige Untersuchung nüchtern sein müssen.

Telefonsprechstunde

Für die Besprechung von Laborbefunden oder kleineren Anliegen gibt es täglich eine Telefonsprechstunde von 12.30 bis 13 Uhr. Damit möglichst viele Patienten davon profitieren können bitten wir Sie, diese Sprechstunde nicht für ausführliche Gespräche zu nutzen. Dadurch verursachte schlechte Erreichbarkeit führt bei anderen Patienten zu Verärgerung.

Sie dürfen sicher sein, dass wir uns bei Ihnen sofort melden, wenn krankhafte Befunde vorliegen.

Notfalladressen

Außerhalb der Sprechzeiten wenden Sie sich bitte in dringenden Fällen an die

Notfallpraxis Düsseldorf
Kronenstr. 15
40217 Düsseldorf
Telefon: 116 117 oder +49 (211) 986 75-55

oder alternativ direkt an das

Marienhospital Düsseldorf
Rochusstr. 2
40479 Düsseldorf
Telefon: 0211 – 44000