Grippeimpfung

Noch können Sie sich gegen Grippe impfen lassen. Bis zum Wirkeintritt dauert es etwa 14 Tage. Die echte Grippewelle startet in Nordrheinwestfalen meist erst nach Silvester und hat ihren Höhepunkt um die Karnevalszeit.

Alle über 60 jährigen und chronisch kranken Patienten sollten überprüfen, ob sie bereits eine Impfung gegen Lungenentzündung erhalten haben. Dabei kann es sich entweder um „Pneumovax“ oder „Prevenar“ handeln. Diese werden nur bei schwer Kranken aufgefrischt.

Für die Grippeimpfung ist eine Terminvereinbarung nicht nötig.

Für Reiseimpfungen vereinbaren Sie bitte einen Termin, zu dem Sie unbedingt Ihren Impfpass mitbringen. Bitte beachten Sie, dass nur wenige Krankenkassen Reiseimpfungen übernehmen (z.B. AOK Rheinland und TK sowie einige BKK´en). Die Reiseimpfberatung ist jedoch bei allen Krankenkassen eine selbst zu bezahlende Leistung, auch wenn einige Kassen die eingereichte Rechnung für Beratung und Impfstoffe im Rahmen von sogenannten Satzungsleistungen begleichen. Diese Beratungen werden nach der ärztlichen Gebührenordnung je nach Aufwand abgerechnet (GOÄ) und müssen sofort in bar beglichen werden. Kartenzahlung ist aktuell nicht möglich.

2017-12-27T10:42:50+00:00 27.12.2017|Allgemein|